Herzlich Willkommen bei Tendar Chöling

Gelug- GelbmützenTendar Chöling ist eine buddhistische Gemeinschaft in der Gelug-Tradition und bietet unter der Leitung eines hochrangigen tibetischen Lehrers aus dem indischen Exilkloster Sera Je ein Studien- und Praxisprogramm, das alle Bereiche des tibetischen Buddhismus umfasst.

Wir orientieren uns am Vorbild S.H. des 14. Dalai Lama und der tibetischen Gelug-Linie und sind im Sinne ihres Gründers Je Tsongkhapa (*1357) offen für alle Schulrichtungen der buddhistischen Überlieferung. Garant für die authentische Darlegung der Lehre, des Dharma, ist der spirituelle Leiter unseres Zentrums, der ehrwürdige Geshe Rigzin Gyaltsen.
Buddhismus bedeutet Ermutigung zu eigenverantwortlichem Denken und Handeln, seine Lehren verweisen auf das Prinzip von Ursache und Wirkung und bieten zeitlose Hilfen zur Gewinnung eines Bewusstseins, das sich auf Mitgefühl und Erkenntnis stützt. Das Anliegen unserer Arbeit ist es, das Glück und die Freude zu vermitteln, welche durch die Anwendung der Lehre, durch Geisteschulung und Praxis und somit auf der Grundlage von wachsender Einsicht entstehen.

line

Geshe Rigzin Gyaltsen


Geshe Rigdzin Gyaltsen - Tendar Choeling Berlin

Geshe Rigzin Gyaltsen ist der geistliche Leiter von Tendar Chöling. Im Jahr 1964 in Kham, Tibet, geboren, verließ er seine Heimat. In Indien trat er in das Exil-Kloster Sera Je ein. An der Klosteruniversität beendete er sein Studium mit dem Titel "Geshe Lharam", dem höchsten Grad der buddhistischen Universitäten der Gelug-Schule. Dieser Tradition des tibetischen Buddhismus gehört auch S.H. der XIV. Dalai Lama an, dessen von Mitgefühl und Gewaltlosigkeit geprägte Ethik für uns und unzählige Menschen in der Welt ein Vorbild ist. Seit November 2003 leitet Geshe Gyaltsen unser Zentrum als ständig anwesender Lehrer. 

Geshe Rigzin Gyaltsen auf YouTube, hier klicken:   Video Geshe Rigzin Gyaltsen


line

Unsere Aktivitäten

  • Studium und Praxis von Sutra und Tantra
  • Abendvorträge
  • Meditationskurse
  • Einweihungen und Retreats
  • Tibetischer Sprachunterricht
  • Seelsorgerische Arbeit
  • Gebete und Rituale für Kranke, Sterbende und Verstorbene
  • Flüchtlingshilfe für Mönche, Nonnen und Kinder in Indien und Tibet

line

Anschrift / Veranstaltungsort:

Tibetisch-Buddhistisches Zentrum Berlin e.V. -Tendar Chöling- | Habsburgerstr. 10 |

10781 Berlin | Tel/Fax: + 49 (0) 30 / 833 93 62 | E-Mail: info@tibetzentrum-berlin.de


Öffnungszeiten:
Das Zentrum ist 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.


........................................................................................................................................................................

 

Neue Kurse im zweiten Halbjahr:

PHOWA  UNTERWEISUNG  UND  PRAXIS mit Geshe Rigzin GyaltsenPhowa ist eine Meditationspraxis aus dem Vajrayana und wird in allen Schulen des tibetischen Buddhismus gelehrt. Es gehört zu den sechs Yogas von Naropa. Ziel ist es, zum Zeitpunkt des Todes unser Bewusstsein in ein reines Buddha-Land überführen zu können.
Mittwoch, den 12. / 19. / 26. August 2015, jeweils 19 Uhr
DIE  BUDDHA-NATURAb September wird Geshe Rigzin Gyaltsen über die Buddhanatur, eine der wichtigsten Lehren im Mahayana, sprechen. Die Buddhanatur, unsere grundlegende Gutheit, ist unser wahres Wesen oder auch "Die Natur unseres Geistes", die jedem Wesen innewohnt. Wer die Buddhanatur erkennt (Rigpa) ist ein Buddha. Wer sie nicht erkennt, ist in Samsara. Geshe Rigzin Gyaltsen wird diese inspirierenden Lehren für uns erklären.Mittwoch, den 2. / 9. / 16. September und 14. Oktober, jeweils 19 Uhr

Neue Fotos von Kindern und Nonnen in Tibet, die unsere Hilfe durch Patenschaften brauchen:

http://www.tibetzentrum-berlin.de/patenschaften/dringend-paten-gesucht.html


Erdbeben im Himalaya - Hilfe für die tibetische Exil-Bevölkerung

Am 25. April 2015 ereignete sich in Nepal eines der schwersten Erdbeben, die das Land bisher erschüttert haben. Durch ein schweres Nachbeben am 12. Mai hat sich die Lage noch verschlimmert. Mehr als 8.800 Menschen haben ihr Leben verloren, über 22.000 Verletzte und über 3 Millionen Obdachlose müssen noch immer versorgt werden.

Zur Unterstützung der tibetischen Bevölkerung in den betroffenen Gebieten haben wir umgehend ein Hilfsprojekt gestartet. Die ersten Spenden in Höhe von über 11.000 Euro konnten wir Ende Juni bereits überreichen, rechtzeitig zum Beginn des einsetzenden Monsuns. Von dem Geld wurden in erster Linie Lebensmittel wie Reis und Linsen und auch Decken gekauft für die ärmsten unter den Bedürftigen in entlegenen Bergdörfern an der tibetischen Grenze, aber auch für betroffene Tibeter direkt in Kathmandu. Außerdem konnten auch Unterrichtsmaterialien an zerstörte Schulen und Kinder in Kathmandu verteilt werden.

Auch wenn die Bilder und Mitteilungen über die schlimme Situation der Menschen im Himalaya aus den Nachrichten verschwunden sind, so befinden sich doch immer noch Tausende am Rande des Existenzminimums, leben in provisorischen Unterkünften. Nicht nur die Infrastruktur und Wohnhäuser wurden durch die Beben zerstört, auch Schulen, Arbeitsstätten und Saatgut, wodurch die Ernte im nächsten Jahr gefährdet ist. Die Menschen in Nepal und der betroffenen Region werden noch lange Zeit Hilfe benötigen.

Daher läuft unser Hilfsprojekt weiter und über neue Spenden würden wir uns sehr freuen.

Bitte helfen Sie den Tibetern mit einer Spende!

Da alle unsere Mitarbeiter ehrenamtlich tätig sind, gehen 100 % der Spenden an die Betroffenen vor Ort. Um zu helfen, können Sie einen beliebigen Betrag - jeder Cent hilft - auf folgendes Spendenkonto überweisen:

Tibetisch-Buddhistisches Zentrum e. V.

Konto-Nr. 0004 774 965

Deutsche Apotheker- und Ärztebank

BLZ 30060601

IBAN   DE98 3006 0601 0004 7749 65

SWIFT/BIC     DAAEDEDDXXX

Verwendungszweck: Erdbeben Nepal

Da unser Verein als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt ist, sind Spenden steuerlich absetzbar. Wenn Sie einfach und sicher direkt online spenden möchten, nutzen Sie bitte unser Projekt auf der Spendenplattform Betterplace.org:

www.betterplace.org/p28687

Auf dieser Seite finden Sie auch regelmäßig aktuelle Informationen zum Stand des Hilfsprojekts, den Spendenübergaben, sowie zahlreiche Fotos.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die bisher schon so großzügig und zahlreich gespendet haben. Nur wir alle zusammen können den Menschen in Nepal helfen. Tausend Dank an Euch alle für die mitfühlende Unterstützung!

 

.................................................................................................................................................................

Tibetischkurse für Anfänger ab März 2015
mit Geshe Rigzin Gyaltsen

Neu! Tibetischkurs für Anfänger - Immer Freitag Abend oder Einzeluntericht. Nur nach vorheriger Anmeldung.

Angeboten werden zwei Optionen ab März 2015:

1. Gruppenunterricht für Anfänger (keine Vorkenntnisse!):
einmal wöchentlich für 6 Monate jeweils am Freitag von 17.00 bis 18.30 Uhr.
Beitrag 40 Euro im Monat.

2. Einzelunterricht, Anfänger oder Fortgeschrittene:
Stundeneinteilung nach Absprache mit Geshela, zunächst für 3 Monate.
Beitrag 55 Euro im Monat.

Bitte beachten Sie, dass sich der Kurs an Anfänger richtet und sich die Kursgeschwindigkeit nicht nach bereits fortgeschrittenen Kursteilnehmern richten kann. Verfügen  Sie bereits über Tibetischkenntnisse bietet sich der Einzeluntericht an.


 

Unser Programm 2015
finden Sie  hier

In gedruckter Form liegt das aktuelle Programm in den Zentrumsräumen aus.

 

Bitte unterstützen Sie uns, damit wir auch zukünftig die wertvollen buddhistischen Lehren vermitteln können.

Bankverbindung:

Tibet. Zentrum Berlin e. V.,
Postbank Berlin
BIC: PBNKDEFFXXX
IBAN: DE27 1001 0010 0118 051103

 

Sie können uns jetzt auch bei "GOODING" unterstützen:

https://www.gooding.de/organization/tibetisch-buddhistisches-zentrum-berlin-e-v-25020




_________________

Info-Mails:

Wir versenden regelmäßig Hinweise zu Veranstaltungen und Änderungen per E-Mail.

Um von uns Info-Mails zu erhalten genügt eine kurze Nachricht an:

info@tibetzentrum-berlin.de