Bitte unterstützt unser neues Hilfsprojekt!

Liebe Freunde, wir möchten Euch auf unser neuestes Hilfsprojekt aufmerksam machen, das Bauprojekt von Haus Nr. 2 in Sera Je, das uns allen besonders am Herzen liegt.

Bei den Gesprächen in Bodhgaya haben uns die Mönche immer wieder erklärt, wie wichtig dieses Unternehmen und wie schwierig die derzeitige Situation mit den winzigen, oft feuchten Räumen ist.

Im Haus Nr. 2 lebt der Geshe-La Tenpa Choephel, der unser Dharmazentrum gegründet hat und auch Geshe-La Rigzin Gyaltsen verbringt dort seine Zeit, wenn er sich in Sera aufhält. Weil dieser Häuserkomplex in den Jahren viel zu klein geworden ist, wurde mit einem Anbau begonnen. Hier leben schon jetzt ca. 70 Mönche. Die Häuser sind sehr alt und in schlechtem Zustand. Daher müssen neben dem Neubau, die bestehenden Räume saniert werden. Über den alten Räumen soll eine weitere Etage errichtet werden. Insgesamt sind 11 neue Räume geplant, dazu Toiletten, Waschräume und etwa 3 kleine Küchen. Die Räume der Mönche haben eine Größe von ca. 15 qm, dort schlafen zwei bis drei Mönche. Nach der Geshe-Prüfung ist es üblich, dass die älteren Mönche ein Zimmer alleine bewohnen. So haben sie mehr Ruhe für ihre Praxis und den Unterricht ihrer Schüler.

Dies ist ein sehr umfangreiches Projekt, für das viele Spenden benötigt werden. Daher hatte sich die Klosterleitung an Geshe Rigzin Gyaltsen, den Leiter des Tibetisch-Buddhistischen Zentrums Berlin e. V. gewandt und in einem Brief um Hilfe gebeten. Ein Teil des Baus konnte bereits finanziert werden und mit den Spendengeldern vom Januar konnten wir gut 3.000 Euro für dieses Projekt mitsenden, doch insgesamt fehlen noch ca. 50.000 Euro.

Bitte unterstützt dieses Projekt mit einer Spende in beliebiger Höhe. Wie immer kann direkt auf das Spendenkonto des Patenschaftsprojekts oder auch einfach online im dafür eingerichteten Betterplace-Projekt gespendet werden:

www.betterplace.org/p49820

Tibetisch Buddhistisches Zentrum e.V. IBAN DE98 3006 0601 0004 7749 65 BIC DAAEDEDDXXX Verwendungszweck: Bauprojekt Sera Je.

Wir möchten uns im Namen von Geshe Rigzin Gyaltsen von ganzem Herzen bei allen Paten und Unterstützern für die vielen großen und kleinen Spenden, das große Mitgefühl und die wertvolle Hilfe für die Tibeter bedanken. Ohne Euch wäre usnere Arbeit für die Tibeter nicht möglich! Vielen, vielen Dank!

16144194_760926190722930_1634444748_nlimit_600x450_bp1478533409_IMG-20161029-WA0006