Vortrag von Jürgen Manshardt am 6. Dezember

Am 6. Dezember, 19 Uhr, wird Jürgen Manshardt einen spannenden Vortrag über das BRUTTOSOZIALGLÜCK IN BHUTAN halten:
Das auf Wachstum beruhende Wirtschaftssystem überschreitet die planetarischen Grenzen. Doch welche Alternativen gibt es? Jürgen Manshardt stellt das Beispiel Bhutan vor. Das kleine buddhistische Königreich im Himalaya will glückliche Bewohner und hat das Bruttosozialglück zum Staatsziel erklärt.
Der grundlegende Idee und der Begriff Bruttosozialglück (Gross National Happiness, GNH) wurde 1979 von Jigme Singye Wangchuck, dem damaligen vierten König von Bhutan, geprägt, als er vor indischen Journalisten fast beiläufig seine visionäre Idee vortrug: „Das Streben nach Bruttosozialglück zählt in Bhutan mehr als das Bruttosozialprodukt,“ so das berühmte Zitat.
Jürgen Manshardt ist Tibetisch-Dolmetscher sowie Lehrer für buddhistische Philosophie und Meditation. Er begleitet auch Reisegruppen in den Himalaya.
Am 06.12.2017 um 19 Uhr
Tibetisch-Buddhistisches Zentrum, Habsburgerstraße 10, 10781 Berlin