Nessim und Bärbel

Zu Beginn des neuen Jahres möchten wir daran erinnern, wie unser Dharmazentrum vor vielen Jahren entstand:
Nessim und Bärbel Behar-Kremer gründeten 1994 unser Tibetisch-Buddhistisches Zentrum Berlin, Tendar Chöling. Vor der Gründung des Zentrums bestand bereits eine Dharma-Gruppe, aus der heraus sich auf ihre Initiative hin – die konkrete Idee entwickelte, Geshe Tenpa Choepel aus Indien und Jürgen Manshardt aus Hamburg nach Berlin einzuladen, um ein neues Zentrum in Berlin zu etablieren. Bevor eigene Räumlichkeiten für ein Zentrum angemietet werden konnten, wohnten die Beteiligten eine Zeitlang in fröhlicher Gemeinschaft in der Villa von Behar-Kremers in Steglitz.

Nessim und Bärbel trugen den Großteil des finanziellen Risikos des Vorhabens. Die Veranstaltungen fanden meist abends in Räumen in der Hewaldstraße statt. Nach ca. einem halben Jahr konnte dann schließlich unter Mitarbeit vieler Freiwilliger Tendar Chöling ein einiges Domizil in der Habsburgerstraße beziehen. Die gesamte Tendar Chölig Sangha wird dieses Engagement immer mit großem Respekt und tiefer Dankbarkeit würdigen.
Mehr über Nessim und Bärbel:
http://tib-gestalt.de/