Puja zu Ehren von Kyabje Khensur Rinpoche Geshe Lobsang Palden

WICHTIG: Am Samstag, den 18. Juni 2016, um 17 Uhr findet in unseren Vereinsräumen eine große Puja zu Ehren von Kyabje Khensur Rinpoche Geshe Lobsang Palden statt. Wir hoffen, dass viele von Euch die Zeit finden, daran teilzunehmen!
Am Sonntag 1. Mai 2016 ist einer der wichtigsten Lehrer des Klosters Sera Je, Kyabje Khensur Rinpoche Geshe Lobsang Palden verstorben.
Er war lange Jahre Abt des Klosters Sera Je in Südindien und auch Lehrer unseres verehrten Geshe Rigdzin Gyaltsen.


Geshe Lobsang Palden wurde 1935 in der Region Dargye in Osttibet geboren. Im Kloster Dargye nahm er im Alter von 11 Jahren seine Studien auf. 1952 setzte er seine Studien im Kloster Sera in Lhasa fort. Während der politischen Unruhen von 1959 floh auch er mit Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama nach Indien. Hier setzte er seine Studien am Central Institute of Higher Tibetan Studies in Sarnath fort und wechselte 1978 ins neu gegründete Kloster Sera Je nach Bylakuppe. Nachdem er seinen Abschluss zum Lharampa Geshe mit Bravour absolviert hatte folgte er dem Rat S. H. dem Dalai Lama und begann 1980 in Sera Je zu unterrichten, was er unermüdlich bis zum Schluss fortführte. Geshe Lobsng Palden besuchte in den Jahren 2004 und 2008 auch dasHamburger Tibetische Zentrum und reiste zusammen mit Geshe Pema Samten ebenfalls nach Berlin um in unserem Zentrum, Tendar Chöling Unterweisungen und Segensinitiationen zu geben. Er war einer der bedeutendsten Lehrer unseres geschätzten Lehrers Geshe Rigdzin Gyaltsen und Ratgeber von Geshe Tenpa Chöpel. 2012 war ein Besuch Geshe Lobsang Paldens in Hamburg und Berlin geplant, der leider aufgrund seines schlechten Gesundheitszustandes abgesagt werden musste. Da die Ärzte von einer langen Reise abrieten, verbrachte Geshe Lobsang Palden die letzten Jahre in Taiwan, seiner letzten Wirkungsstätte.