Oktober 2018

Am Samstag, den 6. Oktober wieder der Avalokiteshvara-Praxistag statt. Meditiert man, um Bodhichitta zu entwickeln, so erhält man große Inspiration, wenn man den Wurzellama im Aspekt von Avalokiteshvara, dem Bodhisattva des Mitgefühls, visualisiert. Dadurch erwächst uns die kraftvolle Inspiration, die hilft, das Entstehen selbstsüchtiger Gedanken zu unterbinden.
06.10.2018, 11-17 Uhr

In unserem LamRim-Kurs geht es im Oktober jeden Dienstag um die Entwicklung von Bodhichitta sowie die Übung der sechs Paramitas / Vollkommenheiten. Um echtes Bodhichitta zu entwickeln, müssen wir uns auf die korrekten Methoden und die entsprechenden Erklärungen stützen. Bodhichitta kann durch das Studium und die Ausübung der Sechs Paramitas in die Praxis umgesetzt werden. Ein Einstieg in die Belehrungen ist jederzeit möglich.
Dienstags, 19 Uhr

Am Mittwoch, 3./10./17. Oktober wird der Kurs zu den philosophischen Lehrmeinungen fortgesetzt. Jürgen Manshardt wird übersetzen. Von buddhistischen Gelehrten werden vier Lehrmeinungen über die Natur der Wirklichkeit unterrichtet. Wir werden nun die Sichtweise der Sautrantika, Cittamatra und Madhyamaka kennenlernen.
3. / 10. / 7. Oktober, 19 Uhr

Am Mittwoch, 24. und 31. Oktober wird Geshe Rigzin Gyaltsen Erklärungen zu den Bodhisattvagelübden geben. Die Bodhisattva-Gelübde sind vielen anderen Arten von Gelübden überlegen. Wenn man sie ablegt, sammelt man erhebliche Verdienste an; außerdem bewahren sie den Praktizierenden vor vielen negativen Handlungen.
24. und 31. Oktober, 19 Uhr