01Okt/18

Geshe Ngodup Tsering

Geshe Ngodup Tsering ist ein 75-jähriger Mönch im Kloster Sera Je in Süd-Indien. In jungen Jahren floh er vor der repressiven Besatzungsmacht aus Tibet und studierte danach umfassend und tiefgründig in den philosophischen Klassen des Klosters Sera. Geshe Ngodup ist nun einer der betagten Senior-Mönche im Kloster Sera und hat ernste gesundheitliche Probleme: Tuberkulose und Diabetes. Wie die meisten tibetischen Flüchtlinge in Indien hat er keine Krankenversicherung. Mangels familiärer Unterstützung braucht er unsere Hilfe für seine Behandlung und Medizin. Jeder auch noch so kleine Beitrag kann helfen. Bitte helft mit und spendet für den ehrwürdigen Geshe Ngodup Tsering!


Hier direkt online spenden:
www.betterplace.org/p65364

Oder per Überweisung:
Tibetisch Buddhistisches Zentrum Berlin e. V.
IBAN DE98 3006 0601 0004 7749 65
BIC DAAEDEDDXXX
Verwendungszweck: 345 / Adresse für Spendenquittung

28Jul/18

Unterstützung für die ordinierten Sanghamitglieder

Wir haben neue Fotos von Mönchen aus Sera bekommen, die eine Patenschaft (18 Euro im Monat) brauchen. Wir hoffen, für jeden einzelnen einen Paten / eine Patin zu finden. Für sie sind 18 € im Monat eine ganz entscheidende Unterstützung.
Die ordinierten Sanghamitglieder zu unterstützen ist extrem wichtig- von ihnen hängt der Fortbestand und die Bewahrung des Buddhadharma ab.
Wer gerne mehr erfahren möchte, melde sich bitte bei uns: info@tibetzentrum-berlin.de
Herzlichen Dank für Eure Solidarität mit den tibetischen Mönchen – möge daraus viel Glück und Segen entstehen.

 

28Jan/18

Unser Lamrim-Kurs jeden Dienstag, 19-21 Uhr

Studium der essenziellen Lehren des Buddhismus mit Geshe Rigzin Gyaltsen:
In diesem Seminar werden die vollständigen Lehrtexte des Buddha im so genannten „Stufenpfad zur Erleuchtung“ (tib.:Lam Rim) erklärt und mit Mediationen und Anleitungen vertieft. Zu den Inhalten des umfassenden Lehrsystems gehörten die Entwicklung von Erkenntnis und Klarheit, liebender Güte und Mitgefühl.
Ziel des Kurses ist die Gewinnung eines fundierten Überblicks über die buddhistische Lehre und deren praktische Umsetzung.
Ein Einstieg in die Belehrungen ist jederzeit möglich
Jeden Dienstag, 19-21 Uhr

 

Programm

Das aktuelle Programmheft für das 1. Halbjahr 2019 liegt im Zentrum aus und kann dort gerne kostenlos mitgenommen werden. Alle Veranstaltungen stehen jedermann offen. Die angegebenen Unkostenbeiträge sind für den Unterhalt unseres Zentrums ein wichtiger Beitrag. Dennoch möchten wir mit Nachdruck darauf hinweisen, dass wir uns über jeden interessierten Besucher freuen, und falls es nicht möglich ist, den Betrag aufzubringen, man natürlich gerne kostenfrei teilnehmen kann. Wir wünschen allen Besuchern viel Freude und Nutzen beim Besuch unserer Studienangebote!

Der Veranstaltungskalender befindet sich hier.

Kursgebühren und Spenden

Unser Zentrum wird ausschließlich durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Kursgebühren finanziert. Deshalb ist es uns leider nicht möglich, alle Veranstaltungen kostenlos anzubieten. Wir haben  eine Beitragsstruktur entwickelt, die es allen ermöglichen soll, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen. Niemand soll aufgrund finanzieller Schwierigkeiten fernbleiben.

Unsere wichtigste Einnahmequelle sind Spenden und Kursgebühren bei Einweihungen und Sonderveranstaltungen. Kursgebühren für Einweihungen – in der Regel 25 Euro, bzw. 17 Euro ermäßigt  – werden vor Ort eingesammelt, können in unsere große rote Sammelbox geworfen oder vorab auf unser Konto überwiesen werden. Mitglieder bezahlen die ermäßigte Kursgebühr.

Kurse mit festgelegtem Beitrag

Die reguläre Kursgebühr und den ermäßigte Satz finden Sie bei der jeweiligen Kursbeschreibung. Weitere Ermäßigungen möglich. Fragen Sie uns einfach.
Mitglieder zahlen generell nur den ermäßigten Satz.
Fördermitglieder können an jeder* unserer Veranstaltungen kostenfrei teilnehmen.
(* Für die Teilnahme bei einer Ermächtigung zahlen Sie einfach den ermäßigten Satz.)

Was ist DANA? – Kurse mit SpendenempfehlungDie Dana-Spendenempfehlung, die wir bei einigen Kursen nennen, dient als Orientierungshilfe für die Höhe der Spende. Die Spende ist freiwillig und Sie können sie einfach in unsere große rote Spendenbox einwerfen oder dem Kursleiter überreichen. Der Sanskrit-Begiff „Dana“ bedeutet  „großzügiges Geben“.