Unsere Dozenten

Bärbel Behar-Kremer ist seit 1985 praktizierende Buddhistin. Als Heilpraktikerin und Körpertherapeutin ist sie seit 1980 in Berlin niedergelassen. Sie ist Leiterin der Körpertherapieausbildung am Therapeutischen Institut Berlin. Sie unterrichtet seit 15 Jahren Kum Nye (Tibetische Körperarbeit).

Jadwiga Pokryszka ist geboren und aufgewachsen in Polen und lebt seit 1988 in Deutschland. Sie ist praktizierende Buddhistin und hat seit 2010 Erfahrungen mit Qi Gong. Von 2012 – 2014 absolvierte sie eine Ausbildung bei der Deutschen Qi Gong-Gesellschaft, von 2014 – 2017 bei der Chan Mi Gong-Gesellschaft. Sie ist geprüfte Qi Gong-Kursleiterin und Chan Mi Gong-Kursleiterin.

Jürgen Manshardt studiert und praktiziert den Buddhismus seit 1979, davon sieben Jahre als Mönch, meist unter Leitung von Geshe Thubten Ngawang. Er ist Übersetzer und Herausgeber buddhistischer Bücher und wirkt als Dolmetscher für Meister aller tibetischen Traditionen. Zudem arbeitet er als Seminarleiter, wissenschaftlicher Fachberater und Autor. Darüber hinaus ist er Kuratoriumsmitglied der Buddhistischen Akademie Berlin-Brandenburg. In unserem Zentrum übersetzt er Belehrungen und gibt Seminare.

Lobsang Gedun wurde 1977 in Osttibet geboren. Nach seiner Flucht nach Indien wurde er zunächst Mönch und studierte im Kloster Sera Je die buddhistischen Lehren.Seit 2001 lebt er in Berlin. Er unterstützt Geshe Rigdzin Gyaltsen in vielerlei Hinsicht und ist auch Vorstandsmitglied unseres Vereins.

Nessim Behar-Krämer ist Facharzt für psychotherapeutische Medizin und Leiter der Gestalttherapie-Ausbildung am Therapeutischen Institut Berlin; er ist langjähriger Buddhist und Gründungsmitglied unseres Zentrums.